Feel free

Die Eibl-Brunner Tourentipps

Die Urlaubsgemeinde Frauenau, welche als das "Gläserne Herz" der Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald bezeichnet wird, befindet sich am Fuße des Großen Rachels und ist der ideale Ausgangspunkt für Ihre Wandertour. Rund um Frauenau laden 130 km gut ausgeschilderte Wanderwege zu erlebnisreichen Touren ein.

Die spannende Kombination aus Hochmooren, dicht verwachsenen Wäldern und scheinbar grenzenlosen Ausblicken von den umliegenden Berggipfeln wird Sie in Ihren Bann ziehen. Ganz egal, ob Sie gemütliche Spaziergänge, anspruchsvolle Wanderungen oder erlebnisreiche Radtouren bevorzugen - die Vielzahl an Möglichkeiten bietet für jeden Naturliebhaber die richtige Route.

Auf der folgenden Seite haben wir Ihnen die Eibl-Brunner Tourentipps mit wichtigen Informationen zusammengestellt.

Trinkwassertalsperre Frauenau - 767 m

Die Trinkwassertalsperre Frauenau im Bayerischen Wald wurde im Jahre 1983 zur Sicherung der Trinkwasserversorgung weiter Teile Niederbayerns fertiggestellt. Der Kleine Regen wird durch den fast 85 m hohen Staudamm zu einem See mit fast 22 Mio. m² Inhalt aufgestaut.

Sie erreichen die Talsperre in ca. 1 Stunde auf gut ausgebauten und gekennzeichneten Wanderwegen vom Hotel aus. Der Rundweg dauert ca. 1,5 Stunden und bietet viele Ruheplätze mit herrlichen Ausblicken.

Lusen - 1.373 m

Eine Wanderung von Buchwald bei Finsterau führt Sie auf den einzigartigen Lusengipfel, der als geologische Sehenswürdigkeit ausgezeichnet wurde. Der Aufstieg über die Himmelsleiter sowie der Blick über das gewaltige Blockmeer am Lusen werden Sie ebenso beeindrucken.

Ein weiteres Highlight ist die einzigartige Glasarche, von welcher es noch ca. 30 Minuten Fußmarsch bis zum Gipfel sind. Oben angekommen, lädt die Schutzhütte zu einfachen Snacks und Kuchen sowie erfrischenden Getränken ein.

Falkenstein - 1.315 m

Die mittelschweren Bergsteige zum Großen Falkenstein verzaubern mit herrlichen Urwaldgebieten und kleinen Wasserfällen. Die beiden Ausgangspunkte Scheuereck und das Zwieseler Waldhaus erreichen Sie in ca. 15 km vom Hotel.

Gegenüber dem Schutzhaus befindet sich eine Kapelle, die dem Hl. Franziskus geweiht ist. Sie wurde 1987 durch den Naturpark Bayerischer Wald errichtet.

Wagensonnriegel - 959 m

Nahe der Ortschaft Frauenau in einem kleinen untergeordneten Höhenzug des Bayerischen Waldes befindet sich der Wagensonnriegel. Am Gipfel des Berges befindet sich eine kleine Blockholzkapelle, in der alljährlich am 03. Oktober eine Bergmesse stattfindet.

Diese Tour mit geringem Schwierigkeitsgrad beginnt ab dem ca. 400 m entfernten Glasmuseum. Sie können diese Route zu Fuß oder auf dem Fahrrad erkunden.

Rachel - 1.453 m

Den höchsten Berg des Bayerischen Waldes können Sie vom Hotel über Oberfrauenau in ca. 2,5 Std. erwandern. Erleben Sie Natur pur über den Rachelsteig zum Kleinen Rachel und weiter zum Großen Rachel.

Große Teile der Bewaldung wurden einst vom Borkenkäfer zerstört und entwickeln sich nun unter dem Motto "Natur Natur sein lassen". Der sagenumwobene Gipfel bietet neben einer atemberaubenden Fernsicht auch herrlich unberührte Natur.

Das Waldschmidhaus unterhalb des Gipfels am Großen Rachel lädt zum Kraft tanken und Erfrischen ein.

Hochschachten & Hochmoore - 1.160 m

Als "Schachten" werden fast baumfreie Flächen in 1.000 - 1.200 m Höhe im Bayerischen Wald bezeichnet. Mehr als ein Dutzend Schachten auf einer Länge von rund 30 km ziehen sich wie eine Kette durch den Naturpark Bayerischer Wald. Niedrige Temperaturen, erhöhte Niederschläge sowie ein gehemmter Wasserabfluss sind wichtige Voraussetzungen für die Entstehung von Hochmooren.

Unser Tipp: Die Frauenauer Top-Bike Tour
Abfahrt ab dem Hotel über die Trinkwassertalsperre zu den Hochschachten in Richtung Steinschachten und Kiesruck. Anschließend können Sie eine Tour zum Falkenstein machen.